• Die Akademie (0)

    Olympische Werte, Prinzipien und Ideen für die Zukunft: Bei den Feierlichkeiten zu ihrem 10-jährigen Bestehen richtete die DOA den Blick nach vorne. Mit über 200 Gästen aus Sportdeutschland und anderen Gesellschaftsbereichen, einer Fachkonferenz und einem Festakt wurde das Jubiläum angemessen begangen – hier gibt es einen spannenden Blick zurück auf die Veranstaltungen unter dem Titel "Für die Werte des Sports - 10 Jahre Deutsche Olympische Akademie"

    • Willi Daume (2)

      Willi Daume – ein Visionär und Macher, der vieles vorgedacht und auf den Weg gebracht hat. Lang ist die Liste seiner bleibenden Verdienste. Ohne ihn, seine spezifische Persönlichkeit, namentlich sein Faible für Kunst, Kultur und Wissenschaft, wäre es womöglich nie zur Gründung eines Olympischen Instituts und damit einer späteren Olympischen Akademie gekommen.

    • Neuigkeiten (83)

      Für die Werte des Sports - 10 Jahre Deutsche Olympische Akademie

      Olympische Werte, Prinzipien und Ideen für die Zukunft: Bei den Feierlichkeiten zu ihrem 10-jährigen Bestehen richtete die DOA den Blick nach vorne. Mit über 100 Gästen aus Sportdeutschland und anderen Gesellschaftsbereichen, einer Fachkonferenz und einem Festakt wurde das Jubiläum angemessen begangen – wir schauen zurück.

       

  • Veranstaltungen (0)

    Jedes Jahr organisiert die Deutsche Olympische Akademie (DOA) eine Reihe von Veranstaltungen, die sich sowohl der Olympischen Idee und aktuellen Fragen und Tendenzen der Olympischen Bewegung als auch dem organisierten Sport im Allgemeinen widmen. Regelmäßige Bestandteile des Veranstaltungskalenders sind beispielsweise der Olympic Day oder die Bundesfinals von „Jugend trainiert für Olympia" und „Jugend trainiert für Paralympics" sowie turnusgemäß die Durchführung von Olympischen Jugendlagern, Seminaren für Studierende oder Fortbildungen für Lehrkräfte. Die DOA entwickelt und realisiert aber auch stets neue Ideen und Vorhaben in Kooperation mit Organisationen aus Gesellschaft, Bildung und Politik.

     

    • Olympic Day 2018 (28)

      Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern damit Millionen Menschen die olympischen Werte. Der Olympic Day markiert den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am 23. Juni 1894. Alle Nationalen Olympischen Komitees sind durch das IOC dazu aufgerufen.

      Das Besondere am Olympic Day: Er verbindet Sport und Bewegung mit den olympischen Werten. Unter dem Motto „Move" (Bewegen), „Learn" (Lernen) und „Discover" (Entdecken) können Menschen aller Altersgruppen ein breites Sportartenprogramm ausprobieren, Sportstars treffen, an Mitmach-Aktionen und vielen attraktiven Angeboten rund um die Faszination Olympia teilnehmen.

      Ausrichter des Olympic Day in Deutschland ist die Deutsche Olympische Akademie (im Auftrag des DOSB).

      Alle Angebote und Aktionen im Überblick

      Olympic Day 2018 – Programm

      Olympic Day 2018 – Kooperationspartner

      • Pétanque (Boule)

        Pétanque (Boule)
      • Cheerleading

        Cheerleading
      • Fahrradfahren im Windkanal

        Fahrradfahren im Windkanal
      • Rudern

        Rudern
      • Korfball-Wurf

        Korfball-Wurf
      • Kletter-Parcour

        Kletter-Parcour
      • Dopingprävention

        Dopingprävention
      • Fechten

        Fechten
      • Turnen

        Turnen
      • Volleyball

        Volleyball
      • Olympiaquiz

        Olympiaquiz
      • Basketball

        Basketball
      • Baseball

        Baseball
      • Geschicklichkeit

        Geschicklichkeit
      • Eishockey

        Eishockey
      • Panna Court

        Panna Court
      • Handball

        Handball
      • Rollstuhlbasketball

        Rollstuhlbasketball
      • Bogenschießen

        Bogenschießen
      • Judo

        Judo
      • Golf

        Golf
      • Surfen

        Surfen
      • Tischtennis

        Tischtennis
      • Badminton

        Badminton
      • Trampolinspringen

        Trampolinspringen
      • Kanu

        Kanu
      • Fußball

        Fußball
      • Rollstuhl-Parcour

        Rollstuhl-Parcour
      • Olympia ruft: Mach mit!

        Olympia ruft: Mach mit!
      • Werte im Sport

        Werte im Sport
      • Standweitsprung

        Standweitsprung
      • Ausstellung Olympia Museum

        Ausstellung Olympia Museum
      • Boxen

        Boxen
      • Lacrosse

        Lacrosse
      • Deutsches Olympisches Jugendlager (DOJL) (62)

        Der Deutsche Olympische Sportbund versteht die Durchführung von Jugendlagern aus Anlass und am Ort der Olympischen Spiele als eine wichtige Maßnahme im Sinne der Olympischen Idee und der Förderung des Sports.

        40 bis 60 Nachwuchssportlerinnen und –sportler sowie junge Engagierte aus den Strukturen des Sports werden bei der zweiwöchigen Maßnahme von erfahrenen Betreuerinnen und Betreuern begleitet. Neben dem Besuch der Wettkämpfe wird den Jugendlichen ein vielfältiges Kultur-, Sport- und Seminarprogramm geboten.

        Mit der Koordinierung der inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben sind – jeweils unter wechselnder Federführung – die Deutsche Sportjugend und die Deutsche Olympische Akademie beauftragt.

      • Sportwissenschaftliches Olympiaseminar (8)

        Die Veranstaltung richtet sich an Institute für Sportwissenschaft der Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Sie wird von der Deutschen Olympischen Akademie im zweijährigen Rhythmus an der Internationalen Olympischen Akademie in Olympia (Griechenland) durchgeführt.

        Das Anliegen des deutschlandweit einzigartigen Seminars ist es, einen interdisziplinären Diskurs über historische und aktuelle Fragen der Olympischen Bewegung zu ermöglichen und einen intensiven Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden aus den beteiligten akademischen Einrichtungen zu fördern. Das Sportwissenschaftliche Olympiaseminar besteht aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Podiumsgesprächen wie auch Freizeit-, Sport- und kulturellen Aktivitäten.

        Das nächste Sportwissenschaftliche Olympiaseminar findet voraussichtlich im September 2019 statt. Informationen dazu werden rechtzeitig über unsere Kanäle bekannt gegeben.

      • Biebricher Schlossgespräche (9)

        Die „Biebricher Schlossgespräche" sind eine Gesprächsreihe in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Das zentrale Anliegen: Expertinnen und Experten erörtern in Vorträgen, Dialogen und Diskussionsrunden gesellschaftspolitische, kulturelle und ökonomische Aspekte des organisierten Sports. Sie präsentieren wichtige Forschungsergebnisse, analysieren Entwicklungstendenzen und eröffnen neue Perspektiven für die Praxis. Eingeladen sind Gäste aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

        Das Biebricher Schlossgespräch findet voraussichtlich im Frühjahr 2019 statt, bei diesem Anlass wird auch der Fair Play Preis des Deutschen Sports verliehen.

      • Multiplikatorentreffen (6)

        Alle zwei Jahre lädt die Deutsche Olympische Akademie ihre Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu einem gemeinsamen Treffen ein. Dabei werden aktuelle Ereignisse der Olympischen Bewegung in den Blick genommen und der gegenseitige Austausch gepflegt. Darüber hinaus werden Schulprojekte mit olympischen Bezug und Erlebnisberichte an der Internationalen Olympischen Akademie vorgestellt. Vorträge und Workshops geben den Teilnehmenden „olympische" Impulse für neue Projekte.

      • Jugend trainiert für Olympia (23)

        Mit etwa 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist „Jugend trainiert für Olympia" und „Jugend trainiert für Paralympics" der größte Schulsportwettbewerb der Welt. Seit 1969 kämpfen junge Athletinnen und Athleten in verschiedenen Sportarten für ihr Bundesland um den Sieg bei den Bundesfinals. Neben dem sportlichen Wettkampf steht die Vermittlung von positiven Werten wie Fairness, Teamgeist und Einsatzfreude im Vordergrund.

        Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) ist Kooperationspartner des Wettbewerbs und beim Winterfinale mit einem Informationsstand vor Ort vertreten. Mit verschiedenen Aktionen – wie einer Ausstellung zu den Olympischen Spielen, dem DOA-Quiz oder Kooperationsspielen – bietet sie den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Programm, das ihnen spielerisch die Olympische Bewegung näherbringt.

        Darüber hinaus engagiert sich die Deutsche Schulsportstiftung als Mitgliedsorganisation bei diversen Projekten der DOA im Themenbereich Schule.

      • Lehrerfortbildung (5)

        Im zweijährigen Rhythmus führt die Deutsche Olympische Akademie eine Lehrerfortbildung in Griechenland durch. Bei dieser Maßnahme können sich Lehrkräfte im Bereich der Olympischen Erziehung und Wertevermittlung im und durch Sport weiterbilden.

        Angeboten werden vielfältige Vorträge und Workshops sowie ein Besuch bedeutender antiker Stätten, u. a. in Korinth, Delphi, Olympia. So versteht sich die Lehrerfortbildung als eine „olympische" Reise von den Spielen der Antike bis hin zu den aktuellen Spielen.

        Die Fortbildung ist in (fast) allen Bundesländern als Qualifizierungsmaßnahme anerkannt.

        Die nächste Lehrerfortbildung wird im Herbst 2018 stattfinden.

      • Weitere Veranstaltungen (35)

        Als Organisator und Kooperationspartner verschiedener nationaler und internationaler Veranstaltungen leistet die Deutsche Olympische Akademie wichtige Impulse für die interdisziplinäre Beschäftigung mit der Olympischen Idee.

    • Projekte (0)

      Zu den vielfältigen Aktivitäten der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) gehören verschiedene Projekte und Ausstellungen rund um die Olympische Idee und Geschichte. Die DOA führt olympische Schulprojekte in Kooperation mit dem Gesundheitsverein symbioun e.V. durch. Die beiden Ausstellungen zur „Faszination Olympia" kommen bei vielen Veranstaltungen zum Einsatz.

      • Olympische Schulprojekte (10)

        In diesem Bereich werden Informationen über verschiedene Bildungsprogramme vorgestellt, bei denen die Deutsche Olympische Akademie (DOA) mitwirkt bzw. aktiv ist. Dazu gehören Kooperationen mit Bewegungsprogrammen und Lernplattformen sowie von der DOA unterstützte „olympische Sportfeste" in der Schule.

      • Olympia-Ausstellungen (6)

        Kein anderes Sportereignis erfreut sich solch weltweiter Begeisterung und ungebrochener Faszination: Die Olympischen Spiele stehen für eine weitreichende Tradition mit einer – nach wie vor – modernen Idee und vielen Idealen.

        Mit den Ausstellungen „Faszination Olympia: Fünf Ringe – Eine Idee" und „Olympia auf Schnee und Eis: Faszination Winterspiele" präsentiert die Deutsche Olympische Akademie einen spannenden Überblick über den olympischen Sommer- und Wintersport. Auf jeweils 12 Großleinwänden werden unterschiedliche Aspekte der olympischen Geschichte, zentrale Ereignisse und aktuelle Entwicklungen in Text und Bild thematisiert: von der Idee und den Anfängen bis hin zu Herausforderungen der Gegenwart.

      • Wettbewerbe (26)

        Die Verbindung des Sports mit Kunst und Kultur ist eine erklärte Aufgabe und elementarer Bestandteil der Olympischen Bewegung. Bereits Gründervater Pierre de Coubertin hatte die künstlerische Dimension der Olympischen Idee hervorgehoben, bei der die sportlichen Wettkämpfe von einem kulturellen Rahmenprogramm begleitet werden sollten.

        Das Internationale Olympische Komitee (IOC) schreibt anlässlich Olympischer Spiele Kunst- und Literaturwettbewerbe aus. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) ist im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes für die Organisation der Wettbewerbe auf nationaler Ebene verantwortlich.

        Schüler-Malwettbewerb
        Unter dem Motto „Olympische Spiele - wie ich sie sehe!" sind Schülerinnen und Schüler in vier unterschiedlichen Altersklassen dazu aufgerufen, persönliche Einstellungen und Assoziationen auf Papier zu bringen. Der Wettbewerb existiert seit 1984 und wird mittlerweile in Kooperation mit dem BDK Fachverband für Kunstpädagogik e. V. und der Deutschen Schulsportstiftung durchgeführt.

        Kunst-Wettbewerb
        Der Wettbewerb ist Teil des „Olympic Sport and Art Contest" des IOC, der in Zusammenarbeit mit den Nationalen Olympischen Komitees durchgeführt wird. Die Ausscheidung hierzulande wird von der DOA organisiert, die Siegerarbeiten von einer Jury ausgewählt. Die prämierten Werke werden anschließend vom IOC und dem Olympischen Museum in Lausanne auf internationaler Ebene ausgezeichnet.

        Literatur-Wettbewerb
        Unter dem Motto „Mein Olympia: Ein Sporterlebnis" können Kinder und Jugendliche in zwei Alterskategorien (bis 12 / bis 18 Jahre) ihre Interpretationen, Eindrücke und Erlebnisse in Textform schildern. Die besten Arbeiten erscheinen in einer vom IOC herausgegebenen mehrsprachigen Broschüre. Der Wettbewerb wurde von der DOA in Deutschland gemeinsam mit der „Stiftung Lesen" arrangiert.

        Außerdem ist die DOA Kooperationspartner beim Fallstudienwettbewerb des Sportwissenschaftlichen Instituts der Universität Mainz, in dem Themen rund um Olympische und Paralympische Spiele sowie den organisierten Sport von Studierenden untersucht werden.

    • Publikationen (0)

      Neben der Organisation von Veranstaltungen versteht die Deutsche Olympische Akademie (DOA) die Herausgabe von Publikationen als einen wichtigen Bestandteil ihres Portfolios. Hierzu hat die DOA in den letzten Jahren ein breites Spektrum an Materialien als Maßnahmen zur Olympischen Erziehung sowie als Beiträge zu Sinn- und Grundsatzfragen der Olympischen Bewegung erstellt und herausgegeben.

      • Unterrichtsmaterialien (14)

        Mit der Herausgabe von Unterrichtsmaterialien anlässlich von Olympischen und Paralympischen Spielen setzt die Deutsche Olympische Akademie eine Tradition fort, die vom Nationalen Olympischen Komitee für Deutschland bereits 1988 initiiert wurde.

        „Olympia ruft: Mach mit!" vermittelt Schülerinnen und Schülern die Faszination der Olympischen Spiele und den ihnen zugrunde liegenden Werten. Die Materialien enthalten Informationen, Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter über die Olympische Idee, die historische Entwicklung der Olympischen Bewegung und zu den jeweils aktuellen Olympischen Spielen. Die Materialien sind vielfältig einsetzbar: ob als Einzelstunde im Fachunterricht, bei fächerübergreifenden Schulprojekten oder im Rahmen einer „olympischen Woche".

        Weiter zum Download-Bereich

      • Olympia kompakt (5)

        Der Reisebegleiter „Olympia kompakt. Auf dem Weg nach ..." der Deutschen Olympische Akademie ist eine handliche Broschüre zur Vorbereitung auf die jeweiligen Olympischen und Paralympischen Spiele. Kompakt zusammengefasst bietet sie Informationen über Land und Leute des jeweiligen Gastgeberlandes, die Geschichte der Spiele und die Hintergründe der Olympischen Idee. Die Publikation ist Bestandteil des Reisegepäcks aller Athletinnen und Athleten sowie des Betreuerstabs von Team Deutschland für die Olympischen und Paralympischen Spiele.

      • Poster-Serien (4)

        Kein anderes Sportereignis wie die Olympischen Spiele erfreut sich solch weltweiter Begeisterung und ungebrochener Faszination: eine weitreichende Tradition mit einer – nach wie vor – modernen Idee und vielen Idealen.

        Mit den Ausstellungen „Faszination Olympia: Fünf Ringe – Eine Idee" und „Olympia auf Schnee und Eis: Faszination Winterspiele" präsentiert die Deutsche Olympische Akademie einen spannenden Überblick über den olympischen Sommer- und Wintersport. Auf jeweils 12 Postern im A1-Format werden unterschiedliche Aspekte der olympischen Geschichte, zentrale Ereignisse und aktuelle Entwicklungen in Text und Bild thematisiert: von der Idee und den Anfängen bis hin zu Herausforderungen der Gegenwart. Unter dem Titel „Five Rings: The Fascination of the Olympic Idea" wird zudem eine englische Serie angeboten.

      • Olympische Charta (1)

        Die Olympische Charta umfasst die grundlegenden Prinzipien des Olympismus sowie Regeln und protokollarische Bestimmungen innerhalb der Olympischen Bewegung und für die Durchführung Olympischer Spiele. Die Charta wird vom Internationalen Olympischen Komitee in den offiziellen Sprachen Englisch und Französisch herausgegeben und regelmäßig aktualisiert. 2008 und 2014 hat die Deutsche Olympische Akademie jeweils deutsche Übersetzungen veröffentlicht. Verfasst wurden diese von Prof. Dr. Christoph Vedder (Universität Augsburg) und Prof. Dr. Manfred Lämmer (Deutsche Sporthochschule Köln).

      • Alpheios (1)

        Zwischen 2000 und 2012 hat das Kuratorium Olympische Akademie und Olympische Erziehung des NOK für Deutschland sowie nachfolgend die Deutsche Olympische Akademie zehn Ausgaben des Magazins „Alpheios" veröffentlicht. In der Zeitschrift wurden nicht nur die jährlichen Aktivitäten der Organisationen vorgestellt, sondern den Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ein Diskussionsforum im Blick auf aktuelle und übergreifende Fragen im Rahmen der Olympischen Bewegung und der Olympischen Erziehung geboten.

      • Weitere Publikationen (3)

        Pünktlich zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 haben die Deutsche Olympische Akademie und die Deutsche Sportjugend (dsj) die gemeinsame Broschüre "International - Olympisch - Fair" erarbeitet. Diese enthält praktische Anregungen, um die Olympische Idee und ihre Werte in den internationalen Jugendaustausch einzubinden.

        Aus Anlass des 100. Geburtstages von Willi Daume legte die Deutsche Olympische Akademie 2013 einen Folder zu den „Momentaufnahmen seines olympischen Wirkens" vor. Mit einem biographischen Stenogramm in Wort und Bild erinnert die DOA auf acht Seiten an den großen Freund und Förderer des Sports und seine vielfältigen und bleibenden Verdienste.

        Mit Unterstützung der Bewerbungsgesellschaft „München 2018" erarbeitete die Deutsche Olympische Akademie anlässlich der Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2018 ein professionell gestaltetes und anregendes Lehrangebot für die Sekundarstufe I. Die 113 Seiten umfassende Broschüre „Lernen von den Spielen" eignet sich für den Einsatz in unterschiedlichen Unterrichtsfächern und liefert umfangreiche Informationen zur Geschichte und Gegenwart der Olympischen und Paralympischen Spiele.

        Beim 13. Europäischen Fairplay-Kongress 2007 diskutierten Expertinnen und Experten über die olympischen Werte im Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit. In einem eigenen Bericht wurden die Präsentationen und Diskussionsergebnisse der Veranstaltung von der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) zusammengefasst. Als Auftakt einer neuen ethischen Offensive des Sports befasste sich der Kongress vor allem mit der Dopingdebatte und der Bewahrung olympischer Werte und liefert damit auch heute noch wertvolle Diskussionsansätze.

        „Im Dienste der Olympischen Idee" traf sich Baron Pierre de Coubertin 1909 mit 21 seiner Kollegen zur 12. Session des Internationalen Olympischen Komitees erstmals in Berlin, um Fragen der Olympischen Zukunft zu diskutieren. In der Dokumentation geben die Autoren Dr. Andreas Höfer und Dr. Karl Lennartz 100 Jahre später einen fundierten Einblick in Hintergründe, Verlauf und Ergebnisse der Veranstaltung. Im Zuge der Veröffentlichung 2009 erhielt das von der Deutschen Olympischen Akademie initiierte Werk viel Lob, unter anderem von den IOC-Präsidenten Thomas Bach und Jacques Rogge.

    • Internationale Olympische Akademie (0)

      Die Internationale Olympische Akademie (IOA) ist das vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannte Studienzentrum der Olympischen Bewegung. Die Akademie befindet sich in Olympia (Griechenland), in unmittelbarer Nähe des Zeusheiligtums und des Austragungsortes der Olympischen Spiele der Antike.

      Auf Initiative des Deutschen Carl Diem und des Griechen Jean Ketseas gegründet, begann die Akademie 1961 mit einem Lehrgang für Studierende aus aller Welt. Seitdem stellt diese, jeweils einem spezifischen Thema gewidmete „Session for Young Participants" mit etwa 200 Teilnehmenden aus über 90 Ländern das Markenzeichen der Akademiearbeit dar. Im Zuge des Ausbaus der Anlage zu einem modernen Kongresszentrum erweiterte sich auch das Programmangebot. Neben Veranstaltungen für Führungskräfte Nationaler Olympischer Akademien, Pädagoginnen und Pädagogen oder Postgraduierte beherbergt die Akademie immer wieder auch Fortbildungsmaßnahmen externer Organisatoren.

      Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) ist einer von mehr als 140 nationalen Partnern der IOA, die unter anderem für die Auswahl und Vorbereitung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sessionen verantwortlich ist. Zudem führt die DOA eigene Veranstaltungen in Olympia durch, namentlich eine Fortbildungsmaßnahme für Lehrkräfte sowie ein Sportwissenschaftliches Olympiaseminar für Studierende deutschsprachiger Universitäten.

      • Young Participants (38)

        Seit mehr als 50 Jahren finden sich jährlich junge Repräsentantinnen und Repräsentanten aus aller Welt zur „Session for Young Participants" an der Internationalen Olympischen Akademie zusammen. Die zweiwöchige Veranstaltung in Olympia widmet sich aktuellen Tendenzen und zentralen Fragen der Olympischen Bewegung. Neben einem umfangreichen Programm aus Vorlesungen, Seminaren, sportlichen Aktivitäten sowie Kunst- und Literaturworkshops steht besonders die internationale Begegnung im Vordergrund.

        Die Deutsche Olympische Akademie ist verantwortlich für die Auswahl, Vorbereitung und Entsendung der deutschen Vertreterinnen und Vertreter. Stets zu Beginn eines Jahres können sich Interessierte für die Session bewerben.

      • Direktoren-Session (5)

        Erstmals 1992 fanden sich die Direktorinnen und Direktoren der Nationalen Olympischen Akademien und Komitees zu einem Austausch über Projekte und „olympische Fragen" zusammen. Seitdem ist die Session ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender an der Internationalen Olympischen Akademie in Griechenland.

      • Weitere Sessionen (14)

        Zum Portfolio der Internationalen Olympischen Akademie zählen weiterhin

        • das internationale Seminar für Postgraduierte,
        • die Session für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Hochschullehrende,
        • die Session für olympische Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner,
        • die Session für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten
        • sowie weitere internationale Fortbildungsmaßnahmen.

        Zu diesen Veranstaltungen werden regelmäßig Repräsentantinnen und Repräsentanten von der Deutschen Olympische Akademie nach Olympia entsandt.

      • Internationale Angebote (11)

        Das International Youth, Sport, Culture and Art Festival „Laodikeia-Aphrodisias" findet jedes Jahr in Denizli (Türkei) statt. Auf Initiative des Türkischen Olympischen Komitees und der Universität von Pamukkale tauschen sich junge Vertreterinnen und Vertreter auf internationaler Ebene zu Fragen der Olympischen Idee aus, lernen die Aktivitäten der anderen Nationen kennen und besichtigen die berühmten Ausgrabungsstätten.

        Zudem wird in dieser Rubrik auf aktuelle Förderprogramme und Angebote des Internationalen Olympischen Komitees hingewiesen.

    • Service (0)

      Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den vielfältigen Service-Angeboten der Deutschen Olympischen Akademie (DOA).

      Wenn Sie über die bereitgestellten Informationen hinaus noch Fragen haben, erreichen Sie die DOA-Geschäftsstelle über folgende Kontaktdaten:

      Deutsche Olympische Akademie Willi Daume
       
        
      Otto-Fleck-Schneise 12
      60528 Frankfurt
       
        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
        +49 (0)69 - 6700-232  
        +49 (0)69 - 6700-1232
    • Links (0)
    • Impressum (4)

    Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
    Mehr Infos.