Young Participants

Seit mehr als 50 Jahren finden sich jährlich junge Repräsentantinnen und Repräsentanten aus aller Welt zur „Session for Young Participants" an der Internationalen Olympischen Akademie zusammen. Die zweiwöchige Veranstaltung in Olympia widmet sich aktuellen Tendenzen und zentralen Fragen der Olympischen Bewegung. Neben einem umfangreichen Programm aus Vorlesungen, Seminaren, sportlichen Aktivitäten sowie Kunst- und Literaturworkshops steht besonders die internationale Begegnung im Vordergrund.

Die Deutsche Olympische Akademie ist verantwortlich für die Auswahl, Vorbereitung und Entsendung der deutschen Vertreterinnen und Vertreter. Stets zu Beginn eines Jahres können sich Interessierte für die Session bewerben.

Ausschreibung: 59. Session for Young Participants

Vom 1. bis 15. Juni 2019 veranstaltet die Internationale Olympische Akademie (IOA) in Olympia/ Griechenland ihre 59. Session for Young Participants.

Seit 1961 richtet sich die IOA an junge Erwachsene aus der ganzen Welt, um sie mit jeweils ausgewählten Aspekten der olympischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft vertraut zu machen. In der zweiwöchigen Session treffen rund 200 olympiabegeisterte Menschen aufeinander, auf die ein abwechslungsreiches Programm aus Vorlesungen, Seminaren, Kultur und Sport wartet.

Das zentrale Thema der diesjährigen Session lautet:

“Olympic Diplomacy and Peace”

Auch in diesem Jahr können drei Teilnehmer/-innen im Alter von 20 bis 35 Jahren entsendet werden, deren Auswahl und Vorbereitung traditionell der DOA obliegt. 

Bewerbungen sind bis zum 3. März 2019 per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Deutsche Olympische Akademie zu richten.

Weitere Informationen können den Unterlagen entnommen werden.

  Ausschreibung

  Personalbogen deutsch

  Personalbogen englisch

  Erlebnisbericht Young Participants 2018

Die 58. Young Participants Session der IOA im Rückblick

 
Maximilian Rief, Annalena Möhrle und Mira Gunkel (v.l.) waren für Deutschland in Olympia.

Die Session for Young Participants an der Internationalen Olympischen Akademie (IOA) bringt jedes Jahr rund 200 junge Erwachsene aus aller Welt zusammen. Sie verbringen zwei Wochen in unmittelbarer Nähe zu den antiken Stätten von Olympia und erleben dort ein abwechslungsreiches Seminar- und Freizeitprogramm, in dessen Mittelpunkt der interkulturelle Austausch und das persönliche Erfahren olympischer Werte stehen. Zur 58. Session im Juni 2018 entsandte die Deutsche Olympische Akademie (DOA) Annalena Möhrle, Mira Gunkel und Maximilian Rief als deutsche Repräsentanten nach Griechenland. Ihre einmaligen Erfahrungen schildern die drei in ihrem Abschlussbericht.

pdf buttonAbschlussbericht Young Participants 2018

Weiterlesen

Von der Geschichte zur Gegenwart der Olympischen Bewegung: Young Participant Maximilian Rief

Der dritte Young Participant im Bunde ist Maximilian Rief.

Die „Session for Young Participants“ ist jedes Jahr das Highlight im Veranstaltungskalender der Internationalen Olympischen Akademie (IOA) in Olympia/Griechenland. Rund 200 junge Erwachsene aus aller Welt treffen dabei in einem zweiwöchigen Seminar-, Kultur- und Sportprogramm aufeinander und tauschen sich zu aktuellen Themen der Olympischen Bewegung aus. Auch in diesem Jahr hat die Deutsche Olympische Akademie (DOA) wieder eine dreiköpfige Delegation ausgewählt, die vom 16. bis 30. Juni bei der 58. Auflage der Session dabei ist. Die drei Studierenden mit pädagogischem Hintergrund stellen wir in den kommenden Wochen vor.

Die deutsche Delegation wird komplettiert von Maximilian Rief. Der 30-Jährige studiert Sport, Politik und Wirtschaft auf Lehramt an der Universität Marburg und hat gerade das 1. Staatsexamen abgeschlossen. Er hat sich bereits in seiner Examensarbeit sowie in einigen Seminaren mit historisch-olympischen Themen auseinandergesetzt, so z.B. mit dem Akademischen Olympia in Marburg, einer Art Hochschulwettbewerb zu Beginn des 20. Jh., oder der Organisation der Olympischen Spiele von Berlin 1936. „Nun möchte ich mein Wissen über die Olympische Bewegung gerne vertiefen und auch selbst einen Teil von ihr mitgestalten und erleben“, sagt Maximilian mit Blick auf die Session.

Weiterlesen

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können
(weitere Informationen).

Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie den Haken in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“ unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.