Internationale Angebote

Das International Youth, Sport, Culture and Art Festival „Laodikeia-Aphrodisias" findet jedes Jahr in Denizli (Türkei) statt. Auf Initiative des Türkischen Olympischen Komitees und der Universität von Pamukkale tauschen sich junge Vertreterinnen und Vertreter auf internationaler Ebene zu Fragen der Olympischen Idee aus, lernen die Aktivitäten der anderen Nationen kennen und besichtigen die berühmten Ausgrabungsstätten.

Zudem wird in dieser Rubrik auf aktuelle Förderprogramme und Angebote des Internationalen Olympischen Komitees hingewiesen.

Auf Friedensmission in Olympia: Maia Kuhnen fährt zum „Imagine Peace Youth Camp“

Gerade noch als Praktikantin im Oman, bald für Deutschland in Olympia: Maia Kuhnen.

Internationale Verständigung fördern und das friedliche Konfliktlösungspotenzial des Sports nutzen – diese Ziele verfolgt das „Imagine Peace Youth Camp“, das vom 27. August bis 2. September zum dritten Mal stattfindet. Schauplatz ist dabei erneut das Gelände der Internationalen Olympischen Akademie (IOA), das wie kaum ein anderer Ort die olympischen Werte Frieden, Respekt und Völkerverständigung repräsentiert. Der British Council Greece und das International Olympic Truce Center führen hier in einem Aktiv- und Lernprogramm rund 50 junge Erwachsene aus über 15 Ländern zusammen. Auf dem Gelände der IOA erwartet die jungen Erwachsenen ein vielfältiges Rahmenprogramm, das sich aus Workshops und gemeinsamen Sportaktivitäten zusammensetzt.

Als deutsche Repräsentantin entsendet die Deutsche Olympische Akademie (DOA) in diesem Jahr Maia Kuhnen. Die 26-jährige Triererin ist ein Leichtathletik-Ass und eine wahre Auslandsexpertin. Als Sportstipendiatin studierte sie fünf Jahre an der Clayton State University im amerikanischen Morrow (Georgia) und schloss dort 2016 ihren Master in Psychologie ab. Zuletzt verbrachte sie sieben Monate im Oman und absolvierte dort ein Praktikum im Sportbüro der German University of Technology.

Weiterlesen

Jetzt für das IOA-Masterprogramm in Olympia bewerben

IOA-ModulUniPeloponneseDie University of Peloponnese und die Internationale Olympische Akademie (IOAbieten für das akademische Jahr 2017/2018 eine neue Auflage ihres Masterprogramms an. Der Studiengang "Olympic Studies, Olympic Education, Organization and Management of Olympic Events" dauert drei Semester, von denen zwei an der IOA in Olympia/Griechenland absolviert werden. Maximal 40 Studierende aus aller Welt können aufgenommen werden.

Bewerbungsschluss für das Masterprogramm ist der 30. April 2017.

Weitere Informationen finden Interessierte in der Ausschreibung und auf der Website http://olympicmaster.uop.gr/

 Ausschreibung

 Bewerbungsformular

Malin Hadamzik vertritt Deutschland beim Imagine Peace Summer Camp

Das antike Olympia als Ursprungsort der Olympischen Spiele steht wie kein zweiter Ort für respektvolle und friedliche Begegnungen zwischen Menschen verschiedenster Herkunft. Deshalb ist es nur folgerichtig, dass an dieser geschichtsträchtigen Stätte vom 24. bis 31. Juli 50 junge Erwachsene aus aller Welt zum zweiten „Imagine Peace Summer Camp“ zusammenkommen.

Die vom British Council Greece und dem International Olympic Truce Center durchgeführte Veranstaltung ist als Aktiv- und Lernprogramm konzipiert, das den Teilnehmern Wege aufzeigt, um durch Sport internationale Verständigung zu fördern und das friedliche Konfliktlösungspotenzial des Sports zu nutzen. Neben verschiedenen Workshops kommt dabei auf dem Gelände der Internationalen Olympischen Akademie (IOA) selbstverständlich auch das gemeinsame Sporttreiben nicht zu kurz.

Als deutsche Vertreterin entsendet die Deutsche Olympische Akademie (DOA) Malin Hadamzik zum Imagine Peace Summer Camp. Die 24-jährige hat im Frühjahr ihr Masterstudium „Internationales Sportmanagement“ an der Universität Mainz begonnen und zuvor einen Bachelor in Sportwissenschaft absolviert. Auch abseits des Campus beschäftigt sich die passionierte Handballerin intensiv mit Sport: Als freie Mitarbeiterin der Mainzer Allgemeinen Zeitung berichtet sie über lokale Sportereignisse und als Hörfunk-Producerin und Regisseurin des Südwestrundfunks bereitet sie Neuigkeiten aus dem Sport für das Radio auf.

Weiterlesen