Vier DOA-Vorstandsmitglieder in IOC-Kommissionen berufen

 
Insgesamt 16 Deutsche wurden für das Jahr 2019 in die IOC-Kommissionen berufen. 

Wie schon in den vergangenen Jahren berief Präsident Thomas Bach mehrere Vorstandsmitglieder der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) in die Kommissionen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Insgesamt sind 16 Deutsche in den Gremien vertreten.

Die DOA-Vorsitzende und DOSB-Vizepräsidentin Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper wurde erneut in zwei Kommissionen berufen. Sie gehört wie bereits in den vergangen Jahren den Kommissionen „Olympische Erziehung“ und „Frauen im Sport“ an. DOA-Schatzmeister Prof. Dr. Holger Preuß bleibt weiterhin Mitglied der Kommission „Nachhaltigkeit und Vermächtnis“, Vorstandsmitglied Dr. h.c. Klaus Schormann bleibt in der Kommission „Kultur und Olympisches Erbe“ aktiv. Darüber hinaus wurde Lenka Dienstbach-Wech in die Medizinische und Wissenschaftliche Kommission berufen. Die Ärztin und frühere Ruderweltmeisterin ist designiertes neues Mitglied des DOA-Vorstandes. Zu den weiteren deutschen Kommissionsmitgliedern gehören unter anderem DOSB-Präsident Alfons Hörmann, die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker, Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und Karin Fehres, DOSB-Vorstand Sportentwicklung.

Weiterlesen

Festakt zum 70. Geburtstag von Prof. Roland Naul

Langjährige Zusammenarbeit: DOA-Direktor Tobias Knoch (links) mit Prof. Dr. Roland Naul bei der Lehrerfortbildung im Herbst 2018.

Sein Name ist nicht nur in Deutschland untrennbar mit der Olympischen Erziehung verbunden: Prof. Dr. Roland Naul. Der langjährige Direktor des Willibald Gebhardt Instituts feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag und auch die Deutsche Olympische Akademie (DOA) war unter den Gratulanten. Der renommierte Sportpädagoge gehört seit vielen Jahren zum Expertennetzwerk der Akademie, war unter anderem mehrfach als Referent bei Lehrerfortbildungen in Olympia aktiv, begleitete die Tagung der Nationalen Olympischen Akademien Europas in Eltville 2012 und verfasste wegweisende Publikationen zur Olympischen Erziehung.

Anlässlich des Geburtstags von Prof. Naul fand an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster am 13. Mai ein Festakt statt, bei dem auch die ihm zu Ehren verfasste Festschrift „Schola Ludens Europaea“ überreicht wurde. Das Werk besteht aus 16 Kapiteln, die seine langjährigen Mitstreiter verfasst haben und die einen Einblick in Prof. Nauls Schaffen in den Bereichen Sportpädagogik, Olympische Erziehung, Kinder- und Jugendsport, Fußball, Sportpolitik und Europäische Gesundheitsforschung geben.

Weiterlesen

4. Bad Homburger Sportmanagement-Tage 2019

Digitalisierung im Sport steht im Fokus der diesjährigen Konferenz.

In einer mit hochkarätigen Referenten aus Wissenschaft und Praxis besetzten Konferenz widmen sich die 4. Bad Homburger Sportmanagement-Tage am Mittwoch, den 15. Mai, von 9:00 bis 14:00 Uhr dem Spannungsfeld „Digitalisierung im Sport“. Die Veranstaltung wird von der accadis Hochschule Bad Homburg, der Deutschen Olympischen Akademie (DOA), dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport sowie dem Landessportbund Hessen ausgerichtet.

Nach einer Keynote durch die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker diskutieren renommierte Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Sport in drei Panels die Themen „Digitalisierung im Breitensport“, „Digitalisierung im Leistungssport“ sowie „E-Sport“. Eine Podiumsdiskussion zu Herausforderungen und Potenzialen der Digitalisierung im Sport schließt das Programm ab – einer der Referenten dabei ist Sportökonom und DOA-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Holger Preuß (Universität Mainz).

Weiterlesen

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können
(weitere Informationen).

Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie den Haken in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“ unter Punkt „4.9 Matomo (ehemals Piwik)“, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.