Biebricher Schlossgespräche

Die „Biebricher Schlossgespräche" sind eine Gesprächsreihe in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Das zentrale Anliegen: Expertinnen und Experten erörtern in Vorträgen, Dialogen und Diskussionsrunden gesellschaftspolitische, kulturelle und ökonomische Aspekte des organisierten Sports. Sie präsentieren wichtige Forschungsergebnisse, analysieren Entwicklungstendenzen und eröffnen neue Perspektiven für die Praxis. Eingeladen sind Gäste aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Das Biebricher Schlossgespräch findet voraussichtlich im Frühjahr 2019 statt, bei diesem Anlass wird auch der Fair Play Preis des Deutschen Sports verliehen.

„Wir haben einen tollen Job, der Spaß macht – das müssen wir wieder nach außen tragen“

Die Podiumsdiskussion nahm das Berufsbild "Trainer" unter die Lupe. © picture alliance

Die Trainerrolle ist eine sehr facettenreiche – das hat nicht zuletzt das 6. Biebricher Schlossgespräch in Wiesbaden wieder herausgestellt. Die Veranstaltung der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) mit rund 120 geladenen Gästen legte den Fokus ganz bewusst auf die Erwartungen und Aufgaben, denen sich Trainerinnen und Trainer im Sport stellen müssen. Neben Leistungsdruck spielt auch die pädagogische Verantwortung eine große Rolle – auch, wenn es um Fair Play geht.

Beispiele für herausragend faires Verhalten wurden im zweiten Teil der Veranstaltung mit der Verleihung des Fair Play Preises des Deutschen Sports an die Biathletin Lisa Hauser sowie die Rugby-Abteilung des USV Potsdam gewürdigt.

Weiterlesen

„Fair Play fällt nicht vom Himmel, Fair Play kann man lernen“

 
130 Gäste erlebten interessante Diskussionen und faire Gewinner. © picture alliance

Fairness, Respekt, Anstand – diesen Werten kommt im Sport eine besondere Bedeutung zu und sie wurden beim 5. Biebricher Schlossgespräch intensiv diskutiert. Im Fokus der Gesprächsreihe, die die Deutsche Olympische Akademie (DOA) und das Hessische Ministerium des Innern und für Sport organisieren, stand die „Fairness aus Sicht der Aktiven – Rolle und Verantwortung der Athleten/innen in der Olympischen Bewegung“.

Weiterlesen

Fairness im Fokus: Athletengespräch und Preisverleihung in Biebrich

In Schloss Biebrich dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema Fairness.

5. Biebricher Schlossgespräch und Verleihung des Fair Play Preises

Sportliche Erfolge lösen Begeisterung aus, aber nur, wenn sie fair errungen sind. Fairness im Sport zählt heute mehr denn je, sowohl im Leistungs- als auch im Breitensport. Fairness steht auch im Mittelpunkt des 5. Biebricher Schlossgesprächs am 16. März 2017 ab 18 Uhr in Wiesbaden, im Rahmen dessen der Fair Play Preis des Deutschen Sports an Niko Kovač und „Rio bewegt.Uns.“ verliehen wird.

Spitzenathleten im Spannungsfeld von Vorbildfunktion und Erwartungsdruck stehen in diesem Jahr im Fokus der Gesprächsreihe im Schloss Biebrich, die die Deutsche Olympische Akademie (DOA) in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport organisiert.

Über „Fairness aus Sicht der Aktiven – Rolle und Verantwortung der Athleten/innen in der Olympischen Bewegung“ diskutieren

  • Claudia Bokel (Weltmeisterin im Fechten 2001, ehemaliges Mitglied der IOC-Athletenkommission, Präsidentin des Deutschen Fechter-Bundes)
  • Maximilian Hartung (Team-Weltmeister im Fechten 2014, Vorsitzender der DOSB-Athletenkommission)
  • Dr. Michael Vesper (DOSB-Vorstandsvorsitzender)
  • Manuela Schmermund (Paralympics-Siegerin im Sportschießen, Mitglied der DOSB-Athletenkommission)

Weiterlesen

Diese Website nutzt Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Infos.